Browsing Category

Allgemein

Allgemein

Populismus

Keine Schneeflocke in der Lawine wird sich je verantwortlich fühlen.

(Stanislaw Jerzy Lec)

  • NA = „Notausgang“
  • LSK = Luftschutzkeller
  • LSR = Luftschutzraum

 

Allgemein, Alltagsbericht

Apple Mail Suche funktioniert nicht richtig

Du findest nicht mehr alle Mails oder Dein Apple Mail verhält sich seltsam? Dann ist dieser Tipp genau der richtigte Lösungsversuch!

Seit nunmehr ein paar Jahren nutze ich Apple Mail und versuche es immer wieder mit Altrenativen. Das Programm ist einfach nicht wirklich zuverlässig, stabil und komfortabel. Aufgrund der Tatsache, dass in meinem Haushalt aber nunmal alles auf Apple-Hardware läuft (so hatte sich das Steve damals bestimmt vorgestellt) ist ein Wechsel von Programmen wie Mail zu Thunderbird o.ä. mit einem Aufwand verbunden, den ich nicht machen möchte. Ist halt doch alles recht integriert (z.B. Kalender, Notizen, etc.). Aber: ich will garnicht über das selbst gewählte Schicksal klagen!

So funktioniert Apple Mail wieder richtig

  1. Wie immer: Backup machen, falls etwas schief geht!
  2. Apple Mail schließen
  3. Über den Finder-Menüpunkt „Gehe zu“ auf „Gehe zu Ordner“ klicken und diesen Pfad einkopieren:
     ~/Library/Mail/V4/MailData
  4. In dem nun geöffneten Verzeichnis folgende Dateien löschen:
    1. Envelope Index
    2. Envelope Index-shm
    3. Envelope Index-wal
  5. Apple Mail neu Starten. Jetzt synchronisiert u.a. er alle Mailkonten. Es mag den Anschein haben, er richtet Mail neu ein – keine Panik, es geht nichts verloren!

Hurra! Alles da!

Jetzt wirst Du ziemlich schnell feststellen, dass Du wahrscheinlich ein paar mehr E-Mails als daovr hast. Bei mir waren es rund 2.000 Nachrichten in Summe mehr, die ich jetzt wieder verwalten und durchsuchen kann.

 

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Aussortieren und wegwerfen!

Bildquelle Beitragsbild: Apple Mail Logo

Allgemein, Köln, Radtour

Fürth – Köln: Tag 2 (MIL – MZ)

Am zweiten Tag meiner Reise habe ich beschlossen, die mit der Bahn zu kürzen. Warum? Ich wollte unbedingt bei Tageslicht an der Mündung Main in den Rhein ankommen. Der Wirt meiner Übernachtungsstätte erklärte mir auch, dass der Radweg um diese Jahreszeit sehr schlecht sei. Ich wäre den Weg ja gerne vollständig gefahren, aber der Tag war einfach zu kurz dafür. Muss ich im Sommer eben nochmal machen.

Junger Begleiter

Auf meiner Tour begegnete mir dann irgendwann ein 13-jähriger Junge auf einem Rennrad aus den 1980er Jahren. Eine Zeit lang bin ich mit ihm zusammen gefahren. Er erklärte mir, dass er eine Radtour von Frankfurt am Main nach Mainz macht. Das hat mich irgendwie an früher erinnert und echt gefreut. Er war übrigens der einzige Radfahrer, der mir an dieser Strecke begenet ist. Unterwegs habe ich dann dieses Gebäude gefunden:

img_3251 img_3250

img_3252Dieser große Klotz war beeindruckend. Da sind bestimmt mal ganz viele Menschen jeden Tag rein und raus gegangen und haben dort ihr Geld verdient. An diesem Tag liefen nur ein paar Leute mit gelben Helmen herum und haben wahrscheinlich geguckt, wann das Gebäude einstürzen wird.

Als ich dann ein paar Kilometer weiter fuhr kam ich an einen großen Aussichtsturm aus Metall. Für mich eine Überwindung aufgrund meiner Höhenangst. Aber: ich bin raufgeklettert und habe mir die Welt von oben angesehen. Sehr beeindruckend!

Und dann schließlich das Tagesziel: der Rhein! Ich konnte mir die Mündung vom Main in den Rhein ansehen und war von diesem Genuss äußerst beglückt!

Allgemein, Videothek

Ausgehende Links im Newsletter

Es ist wichtig, ausgehende Links in einem Newsletter vor dem Versand nochmal zu prüfen. Wenn sich dann doch einmal ein falscher Link einschleicht, ist es interessant, was da so manchmal verlinkt wird bzw. was der Marketing-Kollege noch so in seiner Zwischenablage hat. Ein schönes Beispiel ist der Newsletter von allesbeste.de:

Beitragsbild-Quelle: freepik.com

Allgemein, Alltagsbericht, Werte schaffen

ils Fernstudium – und der Briefkasten wird zur Altpapiertonne

Ja, ich habe einen Fehler gemacht. Ja, ich war zu naiv. Ja gut, dann eben schlicht doof. Vielleicht gibt es ja ein Fernstudium von ils, wie man diese Schule wieder loswerden kann, ohne umzuziehen?

Aber der Reihe nach: was ist passiert?

Die Idee, mit einem Fernstudium den beruflichen Horizont zu erweitern, ist ja grundsätzlich erstmal nichts dummes. Dumm jedoch ist die Entscheidung, sich das Angebot von ils und den dazugehörigen Derivaten mit gleicher Postadresse in Hamburg anzusehen und am Ende eine Postadresse zu hinterlassen.

ils Fernstudium – geh‘ mir wech damit!

Nachdem ich mich für ein Alternativangebot, welches nicht aus der Hamburger Altpapierunternehmensgruppe stammte, habe ich alle Mitglieder dieses Hauses mit dazugehöriger „Kundennummer“ postalisch angeschrieben und um Löschung meiner Adresse aus dem Verzeichnis gebeten, das der Bedarf an Leistungen der Schule nicht mehr vorhanden sei. Das ist nun mehrere Wochen her. Die Tatsache, dass die Produktion eines Stempels „Annahme verweigert! Zurück an Absender.“ sich zwischenzeitlich gelohnt hat, verkürzt die Geschichte und spricht für sich selbst.

Die Geister, die ich rief…

Wie kriege ich jetzt die Plage wieder aus meinem Briefkasten? Anzeige wegen Verstoß des Datenschutzes? Anzeige wegen Umweltverschmutzung? Bin ich schuld, wenn die Post das Porto wieder erhöht, weil jede Woche mind. zwei Briefe zurückgehen?

Fazit

Ich attestiere dem „Institut für Lernsysteme GmbH“  Lernresistenz und kann jeden nur ausdrücklich davor warnen, diesem Hause die eigene Postadresse preiszugeben! Oder man bestellt sich gleich einen Stempel „Annahme verweigert! Zurück an Absender.“ dazu, den ich für € 30 inkl. Versand hier anbiete! Gut. Der nutzt ja nichts, aber vielleicht ist es eine Frage der Masse …
UPDATE 27.12.2016: Der Rückversand hilft nicht! Man muss anrufen und sich noch ein paar Wochen gedulden, dann wird die unerwünschte Lieferung eingestellt!

Allgemein, Alltagsbericht, Usability

Telekom APP „MagentaSERVICE“ – mein Vertrag heißt jetzt „Klaus“

Ich bin seit einigen Monaten T Mobile-Kunde. Wegen des Empfangs. Nicht wegen des Preises oder gar der Service-Angebotes. Bisher war ich Kunde von O2. Bis auf den Empfang eben hat alles funktioniert. Aber der ist halt doch schon ein wichtiges Kriterium, wenn es um Mobilfunk geht. Nun habe ich im Zuge des Wechsels meine O2-App deinstalliert und das Telekom-Gegenstück installiert.

MagentaSERVICE – die App

Diese App ist wirklich ein bunter Strauß an Interaktivität! Was ich im Detail mit dieser App alles anstellen kann – hier erfährst Du es. Menüpunkt für Menüpunkt:

Verbrauch & Kosten

Ich kann den Verbrauch ablesen, die verbleibende Zeit und die aktuellen Kosten nach Telefonie, NAchrichten, Daten und Tarifoptionen aufgeschlüsselt.

Positiv Ich kann alle Daten einsehen
Negativ Ich kann eben nur lesen. Wollte ich eine Tarifoption hinzubuchen, oder die Optionen durchstöbern, habe ich Pech. Das geht nicht.

Verträge

Ich kann meinen gewählten Mobilfunkvertrag einsehen.

Positiv Ich kann meinen gewählten Mobilfunkvertrag einsehen.
Negativ Ich kann Positionen wie „nicht betrachtete Budgets“ lesen. Gut – hier habe ich „Flatrate“. Aber was zum Teufel sind „nicht betrachtete Budgets“? Und: was sind „SMS Stückbudgets“? Wenn „Flatrate“ dahinter steht – kann ich dann SMS in alle Netze schicken?

Auftragsstatus

Ich kann einsehen, ob Aufträge offen sind und wie deren Status ist. Ich habe keine Aufträge offen, so bleibt der Bildschirm weiß.

Meldungen

Ich kann ich aktuell lesen, dass die Telekom hier beschriebene App auslobt und mir viel Spaß damit wünscht. Außerdem kann ich eine aktuelle Information zur Mobilfunknutzung im EU-Ausland sehen. Und: was ich allgemeines zur Vorbeugung in der Gewittersaison tun kann. Spannend.

Positiv Ich kann drei Meldungen einsehen.
Negativ Die Meldung, dass ich mir die App ansehen soll, in der ich gerade bin, ist sinnbefreit.

Empfehlungen für Sie

Ich erhalte Empfehlungen der Telekom aus dem Bereich „TopApps“,, „Telekom Empfehlungen“ und „Aktionen“. Alle Links führen aus der App heraus auf teilweise nicht mobiloptimierte Seiten der Telekom.

Positiv Ich bekomme Empfehlungen.
Negativ Folge ich einer Empfehlung, werde ich auf normale nicht mobiloptimierte Seiten geführt und muss mich im Falle eines Kaufwunsches erneut anmelden.

Hilfe & Service

Ich kann zu allen Themen allgemeingültige Informationen abrufen oder Videos sehen.

Positiv Wenn ich Zeit habe, habe ich einen schier unendlichen Pool an FAQs.
Negativ Nichts steht im Kontext zur App und meinem Mobilfunkvertrag. Es ist keine Interaktion möglich. Selbst zu Begriffen wie „Stückbudgets“ finde ich nichts.

Einstellungen

Ich kann einen Haken setzen, ob mich das Telefon über „Neue Rechnungen“,, „Angebote“ oder „Medungen“ informieren soll. Ich kann meinem Mobilfunkvertrag einen Namen geben.

Positiv Ich kann entscheiden, über was ich benachrichtigt werden möchte. Ich kann meinen Mobilfunkvertrag „Klaus“ nennen.
Negativ Ich kann nicht mehr einstellen. Z.B. Traffic-Warnung o.ä.

Fazit

Diese App kann nichts. Ich nutze sie, um mein Traffic-Volumen zu kontrollieren, das war es. Mehr Produkte, die z.B. im Kontext meines Tarifes stehen, kann ich nicht kennenlernen, mich darüber informieren oder gar hinzubuchen. Der App fehlt es an jeglicher Intelligenz, die sie rechtfertigen könnte. Im Grunde ist sie ein mobiloptimierter Login in einen kleinen Teilbereich des Kundenmenüs der Telekom-Seite: mein Vertrag und mein Verbrauch. Der Rest ist eine Linksammlung.

Allgemein

WordPress schneller machen

Ich habe einen Kunden, der seine WordPress-Installation bei Strato in einem Basis-Paket laufen hat. Jetzt kommt hierzu noch eine WooCommerce-Installation und ein Kauftheme – peng! Diese Kombination entschleunigt 😉

vorher

Ausgangswert

Um vergleichbare Messwerte zu erhalten, habe ich den immer gleichen Speedtest genutzt. Fern ab der Frage, ob das jetzt der beste oder schlechteste Test ist, ist meine Referenz lediglich die erste Zahl:

WordPress schneller machen – meine Vorgehen

1. frische Installation

Zuerst habe ich mir überlegt, installiere ich WordPress einmal frisch und werfe gleich mal alle Plugins raus. Standard-Theme versteht sich.

2. .htaccess modifizieren

Im nächsten Schritt habe ich die .htaccess überarbeitet: GZIP Compression. Dabei wird festgelegt, welche Dateien und/oder Datentypen vor dem Senden an den Browser komprimiert werden sollen. Der Code sieht dann so aus:

# Compress HTML, CSS, JavaScript, Text, XML and fonts
AddOutputFilterByType DEFLATE application/javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE application/rss+xml
AddOutputFilterByType DEFLATE application/vnd.ms-fontobject
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-opentype
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-otf
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-truetype
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-ttf
AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE application/xhtml+xml
AddOutputFilterByType DEFLATE application/xml
AddOutputFilterByType DEFLATE font/opentype
AddOutputFilterByType DEFLATE font/otf
AddOutputFilterByType DEFLATE font/ttf
AddOutputFilterByType DEFLATE image/svg+xml
AddOutputFilterByType DEFLATE image/x-icon
AddOutputFilterByType DEFLATE text/css
AddOutputFilterByType DEFLATE text/html
AddOutputFilterByType DEFLATE text/javascript
AddOutputFilterByType DEFLATE text/plain
AddOutputFilterByType DEFLATE text/xml

Ergebnis

nachher

Nach Einbindung GZIP Compression

Dann habe ich mich mit dem Thema „Browser Chaching“ auseinandergesetzt. Folgenden Code habe ich in die .htaccess eingebunden:

# Enable expirations
ExpiresActive On
# Default directive
ExpiresDefault "access plus 1 month"
# My favicon
ExpiresByType image/x-icon "access plus 1 year"
# Images
ExpiresByType image/gif "access plus 1 month"
ExpiresByType image/png "access plus 1 month"
ExpiresByType image/jpg "access plus 1 month"
ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 month"
# CSS
ExpiresByType text/css "access plus 1 month"
# Javascript
ExpiresByType application/javascript "access plus 1 year"

In diesem Code wird definiert, welche Dateien/Dateitypen im Browser Cache gespeichert werden und nicht mit jedem Aurufen der Seite neu vom Webserver geladen werden sollen.

Ergebnis

nachher

Nach Einbindung Browser Caching

3. WordPress-Plugin

Ich habe kein Plugin bisher gefunden, dass die Geschwindigkeit der Seite spürbar verändert hat. Ich selbst möchte jedoch auch so wenig wie möglich Plugins in meiner Installation haben. Je weniger Plugins, desto weniger Updates, Funktionsprüfungen, Virengefahr u.ä. sind zu erwarten.

Für meine Installation beginne ich mit den nötigsten Plugins:

  • WooCommerce

Gut. Das ist jetzt der sachliche Teil der Seite. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

nachher

Nach Plugin-Installation

Wie wir alle wissen: keine Kunst. Weil: keine Bilder, kein Schnichschnack. Aber: schneller.

Fortsetzung folgt!

Allgemein

Das Ding mit den Ausrufungszeichen !!!

Wenn jemand in einem Text mehrere Ausrufungszeichen hintereinander verwendet, fühle ich mich angebrüllt. Ich mag das nicht. So wie das mit den GROSSBUCHSTABEN. Die sind auch laut! Ich mag es auch nicht, wenn man zwischen dem letzten Wort und dem Ausrufungszeichen einen Leerschritt macht. Das darf nur der Franzose tun ! Bei der Anrede in Briefen nutzt es fast nur noch der Österreicher. Wobei – ich schreibe auch manchmal

Hochachtungsvoll!

Christian Kleemann

Das ist dann etwas Besonderes. Ich empfinde dann auch Hochachtung.

Ich persönlich versuche, dieses Satzzeichen grundsätzlich so sparsam wie möglich einzusetzen. Es verliert nicht so schnell an Bedeutung, wenn man es nicht so inflationär einsetzt. Das ist ein bisschen wie mit dem Warnblinker. Ich benutze ihn nur, wenn ich warnen möchte. DHL und UPS sobald sie stehen.

So. Das musste ich jetzt einfach mal loswerden.

Allgemein, Reise, Traum Velo, Werte schaffen

Teilebasar: Spenderfahrrad zerlegt, Teil 4

Heute habe ich das Spenderfahrrad zerlegt. Einige Teile kann ich für den Neuaufbau meines Traum Velos verwenden:

  • Gepäckträger
  • Low Rider
  • Schutzbleche
  • Rücklicht
  • Scheinwerfer
  • Schlosshalterung
  • Vorbau
  • Lenker
  • Shimano 105 Kurbelgarnitur
  • Shimano 105 Schaltwerk
  • Shimano 105 Kassette

Den Shimano 105-Umwerfer muss ich überarbeiten. Er passt von der Klemmung nicht. Ich benötige 28,6 mm, der Umwerfer ist jedoch mit einer 34,9 mm-Klemmung versehen. Leider gibt es von Shimano keinen Umwerfer der Reihe 105 mit 28,6er Klemmung. So habe ich die Baureihe 105 verlassen und einen Tiagra-Umwerfer bei ebay erstanden. Gut, der ist nun nicht schwarz, das halte ich jedoch aus 😉

Teilebasar

Ich habe die Gelegenheit genutzt, all meine Fahrradteile, die – zwar gebraucht aber – in einem tadellosen Zustand sind, bei ebay-Kleinanzeigen zum Kauf anzubieten. Da auch ich mit Gebrauchtteilen mein Traum Velo aus Budgetgründen aufbaue (man kann sie ja bei Defekten nach und nach gegen Neuteile tauschen), habe ich vielleicht auch für Dich ein paar Interessante Anbauteile. Hier findest Du sie. Mein Shimano 105-Umwerfer mit Klemmung 34,9 mm steht frisch geputzt natürlich auch für € 13,– inklusive Versand zum Verkauf (Stand: 7.1.2016).

Hier ein kleiner Zwischenstand

zwischenstand-traum-velo-projektGepäckträger-Halterung Traum Velo von hinten ... Shimano 105-Schaltwerk