Browsing Category

Faltrad

Faltrad, Velo

Fotowettbewerb.

Da findet ein Fotowettbewerb statt. Vom Cycle-Magazin ausgerufen. Ich habe dieses Foto eingereicht: meine geliebte Frau in meinem geliebten Auto mit meinem geliebten Rad. Ich bin mal gespannt, ob ich eine Gewinnchance habe. Es geht um ein rotes Singlespeed-Fahrrad. Das hätte ich schon unheimlich gerne!

cycle-2015-bunt  cycle-2015-sw

Alltagsbericht, Einkauf, Faltrad, Velo

58 Zähne. 42 km/h.

58 ZähneMit dieser Übersetzung habe ich nun die für mich optimale Übersetzung gefunden. Mühelos auf Strecken über 20 km Länge. Das war sicherlich der entscheidende Umbau. Ich bin jetzt zufrieden. In diesem Zuge habe ich noch kürzere V-Brakes (85 mm) verbaut, weil sie mir besser gefallen. Der Brems-Komfort hat dadurch etwas gelitten – sie packen jetzt etwas schwammiger an, die Dosierung ist nicht mehr so gut – die Wirkung jedoch nicht. In Schwabach hat mir die mobile Geschwindigkeitsanzeige eine Geschwindigkeit von 42 km/h gemeldet … 😉

Alltagsbericht, Einkauf, Faltrad

Bei mir ist eine Schraube locker – Teil 2

IMG_4007… oder: wie schön ist es, wenn man einen guten Händler gefunden hat! Heute hatte ich einen Brief im Briefkasten. Darin: eine in Schaumstoff gepackte Ersatzschraube. Ich habe mich total gefreut! Harlekin Bikeparts ist echt klasse im Service. Kann ich wärmstens empfehlen. Natürlich ist Service immer Arbeit für wenig Geld, aber auch die Preise waren ja bei meinem Einkauf schon überzeugend. Die sind jetzt in meiner Lesezeichenleiste gelandet. Vielen Dank!

Einkauf, Faltrad, Velo

Rot macht Stop.

Mein geliebtes – mittlerweile unter 9 Kg leichtes – Faltrad ist ja komplett schwarz. Wie alle meine Fahrräder. Jetzt, wo ich mir einen Aufkleber erstellen lasse, auf dem „Vmax 43 km/h“ steht, ist es an der Zeit, an den Bremsen weiter zu machen. Sie werden ja jetzt auch wichtiger. Ich habe mich entschieden, für alle entschleunigenden Komponenten die Farbe rot auszuwählen. Passt ja auch irgendwie als einzige Farbe zu Bremsen. Die Bremshebel sind ja schon rot, die Klötze sind nun gefolgt. Gekauft in Fürth. Im Zentralrad. Tanke Thomas, gute Beratung. Sie packen saugut. Bittesehr.

ks-tltr_art_lg IMG_3800

Alltagsbericht, Faltrad, Velo

Klickfix Vari Rack – tolles Ding.

IMG_4122Heute habe ich ihn zum ersten Mal ausprobiert: Klickfix Vario Rack. Geniales Ding: leicht, robust, durchdacht. Die verstellbaren Riemen bieten tausend Möglichkeiten, sein Hab und Gut sicher festzuzurren. Ich kann Vario Rack wärmstens empfehlen.

Die Montage der separat zu beschaffenden Klickfix-Halterung ist kinderleicht und in wenige Minuten erledigt. Der Korb wird in die Haltevorrichtung nur eingehängt und verriegelt.

IMG_4130Das Zusammenfalten des Rades ist nicht beeinträchtigt, das Korbgestell passt problemlos in die Tragetasche mit rein. Mit rund € 67,– ist es inkl. Halterung allerdings kein günstiges Vergnügen. Wenn dadurch aber ein teures Laptop sicher transportiert werden kann, ist es sein Geld wert …

Alltagsbericht, Faltrad, Velo

Geschäftlich unterwegs.

o_19egl6tfu179317n1f2n1oond79aIch bin von einer Geschäftsreise zurückgekehrt, die ich mit Auto und Faltrad organisiert habe. Es ist super angenehm gewesen, in Köln aus dem Hotel zu kommen und auf das Faltrad zu steigen, um die alte Heimat zu erkunden. Man erreicht gute Geschwindigkeiten mit dem Dahon (ca. 30 km/h) und ist natürlich wesentlich flexibler in der Großstadt.

Auf der Weiterreise nach Dortmund habe ich mir bei B.O.C. einen Satz Reifen Schwalbe Marathon Plus Schwalbe Marathon Plus gekauft. Im Sonnenschein an der Autobahn-Raststätte zwischen Köln und Düsseldorf habe ich die Reifen mit wenigen Handgriffen gewechselt. Mit der Gangschaltung ist es jedoch etwas schwierig, weil alles sehr eng verbaut ist. Geht aber mit etwas Geduld. An der Raststätte auf 4,5 bar aufgepumpt hatte ich ein ganz neues Fahrerlebnis! Grandios!

In Düsseldorf habe ich einen Freund für mein Konzept neugierig machen können, er fuhr gleich mal zur Probe.

Am Ziel angelangt, habe ich zwei Tage in Dortmund bei einem Unternehmens-Event verbracht. Dort habe ich alte und neue Branchenkollegen getroffen, von denen am Ende sieben Mann ihre Probefahrt auf dem Parkplatz gemacht haben 🙂 Ich denke, einer wird sich eines kaufen …

Einkauf, Faltrad, Velo

Dahon Faltrad gekauft

Heute habe ich mir ein Dahon Faltrad gekauft. Früher nannte man die Räder „Klapprad“. Warum die heute „Faltrad“ heißen, weiß ich nicht. Ist auch nicht wichtig. Es ist ein „Einstiegsmodell“. Einstiegsmodelle kosten heute so viel, wie früher teuere Räder. Meines habe ich etwas günstiger zum empfohlenen Verkaufspreis erhalten. Ich habe es bei Fahrrad Mlady in Stein bei Nürnberg für € 400,– gekauft.

Mein Faltrad ist auf jeden Fall ein entscheidender Baustein in meinem „Mobilkonzept 2015“:

  1. möglichst wenig Auto fahren
  2. möglichst viel ÖPNV nutzen
  3. möglichst viel Fahrrad fahren
  4. zwischen Auto und Fahrrad liegt die Vespa!

Ich bin gespannt, wie es wird. Peer auch.

Ach ja – und so sieht es aus:

Und dann gibt es ja noch die Seite des Herstellers. Die haben das etwas schöner fotografiert und beschrieben.